Im August 1992 wurden bei rassistisch motivierten Übergriffen in Rostock-Lichtenhagen über 100 Vietnames*innen im “Sonnenblumenhaus” sich selbst überlassen. Rechtsextreme warfen Steine und Molotow-Cocktails, zerstörten Fenster und setzten das Haus in Brand, in dem die Menschen eingeschlossen waren. Der Film setzt sich künstlerisch mit den Geschehnissen auseinander und nimmt Bezug auf die heutige Situation von Geflüchteten, die in Unterkünften wieder rassistischen Angriffen ausgesetzt sind. Ein Film von WAS GEHT?! Magazin.
Von und mit: Hani Schehel, Noura Ben Belgacem, Hadi Ahmadi, Mohsen Hassani, Jenifa Simon, Katja Heinemann, Duc Vu Manh, Özgür Akgül, Ganesha Küppers.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
VIDEO / ON DEMAND
Fr 19:00 bis So 19:00