Der Film „Das nullte Gesetz“ ist ein Projekt mit Kids aus dem Richardkiez in Berlin-Neukölln und behandelt das große Thema „Mensch und Maschine“. Die Idee wurde von Isaac Asimov (1919-1992), einem der bekanntesten Science-Fiction-Schriftsteller seiner Zeit, aus seinen Romanen „Der Aufbruch zu den Sternen“ und „Das galaktische Imperium“ abgeleitet. Der Film enstand in Zusammenarbeit mit Daniel Wittkopp im Interkulturellen Theaterzentrum Berlin und Ahmad Kanaan, Henriette Haake und Jane Saks. Der Film ist gefördert durch das Programm "Ich kann was!" (Deutsche Telekom Stiftung).
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
VIDEO / ON DEMAND
Fr 19:00 bis So 19:00